Leipzig genießen!

Wer einen Tag in Leipzig plant und die sächsische Metropole noch nie besucht hat, wird sich wundern, was diese alles zu bieten hat. Denn gerade bei einem Kurztrip gibt es eine Menge zu erleben. Gerade Kinder und Familien, die bereits in Leipzig waren, kommen regelmäßig ins Schwärmen. Und obwohl Dresden und Berlin ebenso schöne Städte sind, scheint Leipzig ein ganz spezielles Flair auszustrahlen, dass man erlebt haben muss, um es zu verstehen. Dabei ist festzuhalten, dass sich Leipzig ebenfalls für einen Nachmittag oder Vormittag als Ausflugsziel lohnt. Zu sehen gibt es weitaus mehr, als in dieser kurzen Zeit möglich ist. Dennoch merkt der Besucher sofort, dass die sächsische Stadt einen auf ihre Art in den Bann zieht.

Wissenswertes zum Kurztrip nach Leipzig

Die Metropole in Sachsen beheimatet mehr als 580.000 Menschen und wer mit dem Auto in die Stadt kommt, findet um die Innenstadt, die mit Ringstraßen eingefasst ist, eine Vielzahl von Parkhäusern. Für einen längeren Besuch bietet es sich zudem an, eine Unterkunft oder ein Hotel in der Innenstadt zu buchen. Bis auf wenige Ausnahmen finden sich die meisten Sehenswürdigkeiten in der Nähe des großen Marktes in der Mitte der Stadt.

Wer die Möglichkeit hat und eine Bleibe in der Innenstadt ergattert, kann oftmals seine noch müden Augen morgens über die Häuser der Stadt gleiten lassen und die ersten Sehenswürdigkeiten ausmachen. Nicht weit vom Markt findet sich beispielsweise die Nikolaikirche. Hier begannen 1989 mit den Friedensgebeten die Montagsdemonstrationen, die schließlich im Mauerfall mündeten. Da sie mitten im Innenstadtbereich liegt, kann von hier aus gleich ein kleiner Stadtbummel unternommen werden. Prospekte aus der Region bieten hier einen perfekten Überblick.

Wer dabei die sanierten Laden-Passsagen wie die Mädler Passage, Handelshof oder Speck´s Hof besucht, bekommt ein Gefühl davon, was Leipzig so besonders macht. Wer noch ein paar Meter mehr macht, kann den Panoramatower besuchen. Hier bietet Leipzig dem Gast einen beeindruckenden Blick aus dem 31. Stockwerk.

Aufgrund der mehr als 40.000 Studenten in der Stadt, ist Leipzig lebhaft, bunt und in vielen Bereichen alternativ. Wer einen Ausflug ins Grün machen möchte, findet Orte um die Seele baumeln zu lassen in einem der vielen Parks, die sich in Leipzig ausbreiten und die Stadtteile miteinander verbinden. Ebenso gehört gerade für Kinder der Besuch des Leipziger Zoos zu den Highlights eines Aufenthaltes in der Stadt. Wer sich mehr für die Geschichte der ehemaligen DDR interessiert, kann sich das Gebäude der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit am Dittrichring auf seine Liste setzen. Hier wurde zwischen 1952 bis einschließlich 1989 überwacht, bespitzelt und wenn nötig, verhört und verhaftet.

Dezember 9, 2018